Großartige Auszeichnung (v. l. n. r.): Saurav Dash, Manager Procurement Capital Investments; und Shukla Wassan, Executive Director & Legal Counsel; sowie Badrinarayanan Srinivasan, Vice President Strategic Procurement, HCCBPL (Hindustan Coca-Cola Beverages Private Limited); mit Yatindra Sharma, Managing Director; und Partho Ghose, Executive Vice President & Board Member, KHS India

Auszeichnung als Topzulieferer von Coca-Cola

Erneut Spitze in Indien!

Beim strategischen Gipfeltreffen der Zulieferer von Hindustan Coca-Cola Beverages (HCCBPL) in Bengalūru (Bangalore) zeichnete das Unternehmen die KHS Machinery Pvt. Ltd India mit dem »Supplier Performance Gold Award« als »Top Performer« unter sechs Zulieferern in der Kategorie Produktionsanlagen aus. Für KHS ist dies bereits die dritte Würdigung durch das Unternehmen als bester Zulieferer.

Insgesamt vergab HCCBPL die Auszeichnungen in 16 verschiedenen Kategorien. Das Unternehmen beurteilt die Zulieferer nach strengen Kriterien wie genauer Einhaltung von Lieferterminen, Wettbewerbsfähigkeit, Lokalisierungsinvestitionen und Innovationsstärke.

Für Yatindra Sharma, den Geschäftsführer von KHS India, ist diese Auszeichnung ein Ausdruck der hohen Anerkennung für den herausragenden Beitrag von KHS India zum Erfolg von HCCBPL. Er gab die Würdigung an seine gesamte Belegschaft weiter, ohne die derart kontinuierliche Spitzenleistungen nicht zu erbringen wären.

Die Preisverleihung bildete den Abschluss einer Spitzenkonferenz, bei der die Geschäftsleitung von Coca-Cola über die strategischen Perspektiven des Unternehmens, das Abfüllgeschäft und die Beschaffung referierte. Zudem zeigte das Management Präsentationen zu wegweisenden Technologien und Produktionsvariationen.

 

Craft Brewers Conference & BrewExpo America

Craft Breweries im Fokus

Mit einer Wachstumsrate von knapp 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr erwies sich die Branche der kleinen, unabhängigen Brauereien in den USA auch im vergangenen Jahr wieder als Motor der amerikanischen Bierindustrie. Mittlerweile sind 98 Prozent der über 2.800 Brauereien in den USA Craft Breweries. Sie produzieren fast 8 Prozent des Volumens auf dem dortigen Biermarkt. Nach vorläufigen Berechnungen der Brewers Association, des Handelsverbandes der kleinen und mittelständischen Brauer, dem auch KHS USA angehört, betrug das durchschnittliche jährliche Wachstum in den letzten zehn Jahren knapp 11 Prozent.

Bei der größten Brauereifachkonferenz und -messe der USA, der CBC, die der Verband vom 8. bis 11. April 2014 in den luftigen Höhen der Rocky Mountains veranstaltete, besuchten rund 9.000 Industrievertreter – 40 Prozent mehr als im Vorjahr – die Stände von knapp 500 Ausstellern, die Anlagen, Geräte, Zutaten und Dienstleistungen anboten.

Parallel dazu fand an zwei Tagen die Fachmesse BrewExpo America statt. Dort zeigte KHS den Innofill Glass Micro Füller sowie den Innokeg Transomat 5/1 DUO, der auch gleich an die Breckenridge Brewery in Breckenridge (Colorado) verkauft wurde, nicht weit vom Veranstaltungsort Denver entfernt. Die nächste CBC mit BrewExpo findet vom 14. bis 17. April 2015 in Portland (Oregon) statt – der Nordwesten der USA zählt zu den Hochburgen der Craft Breweries.

Symposium-Teilnehmer: KHS-Referenten und 35 Vertreter von 17 einheimischen Unternehmen

Technisches Symposium fand regen Zuspruch

Rückkehr nach Algerien

Mit einem technischen Symposium, das am 3. Februar 2014 im Hilton in der algerischen Hauptstadt Algier stattfand, hat sich KHS auf dem algerischen Markt eindrucksvoll zurückgemeldet. Rund 35 Vertreter von 17 einheimischen Unternehmen aus der Getränkeindustrie nahmen an dieser sehr erfolgreichen Veranstaltung teil.

Sie bot Kunden vor Ort die Gelegenheit, sich mit den neuesten KHS-Techniken vertraut zu machen. Besondere Aufmerksamkeit galt Themen wie der Heißabfüllung von Säften und dem aseptischen Abfüllen empfindlicher Produkte wie Milch und anderer Molkereiprodukte, aber auch der Kaltabfüllung traditioneller Produkte wie Mineralwässer und Limonadengetränke.

Beispiele für innovative KHS-Techniken, die auf großes Interesse stießen, waren der bahnbrechende Direktdruck (Direct Print) und auch die folienfreie Verpackungsmethode (»film non film«), mit der PET-Flaschen und Dosen kosten- und materialsparend zusammengehalten werden können.

KHS sieht im algerischen Markt großes Potenzial, weil Kunden hier ein wachsendes Interesse zeigen, ihre Anlagen auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Ein entsprechend erfreuliches Sahnehäubchen der Veranstaltung: Mit dem Auftrag für eine neue Mineralwasserlinie für Sarl Nomade, die 40.000 Flaschen pro Stunde befüllen kann, nahm der Neueinstieg im Maghreb auch gleich konkrete Formen an.

 

KHS Indústria de Máquinas lud ein

TechnikSeminare in São Paulo

Für Anfang September lud KHS Indústria de Máquinas in São Paulo rund 100 Kunden aus Brasilien und anderen Staaten Südamerikas zu einer Veranstaltungsreihe an den Firmensitz in São Paulo ein. In drei aufeinanderfolgenden Technikseminaren für die Getränkeindustrie erfuhr die Branche, welche Vorteile die neuesten technologischen Innovationen aus dem Hause KHS im Alltag und im Wettbewerb bringen. Zwei der Veranstaltungen wurden in portugiesischer Sprache für die brasilianischen Kunden gehalten und die dritte auf Spanisch für Kunden aus den übrigen Ländern.

Eine der Anlagen, die dabei in vollem Betrieb lief, war eine Streckblasmaschine Inno PET Blomax 10 mit einem PET-Füller vom Typ Innofill DRV mit 54 Füllventilen und zwölf Verschließerköpfen. Zum Abschluss des Tages gab es eine Happy Hour bei KHS und anschließend einen landestypischen Grillabend.

Nairobi-Meeting (v. l. n. r.): Denise Schneider-Walimohamed, Managing Director KHS East Africa; Andreas Peschke, Deutscher Botschafter in Kenia; Prof. E. h. Dr.-Ing. Johann Grabenweger, CSO KHS GmbH; Daniella Pleitz, Service Manager KHS East Africa

Neues KHS-Büro in Nairobi für Ostafrika

KHS baut Afrika-Präsenz aus

Am 7. Februar 2014 weihte KHS in der kenianischen Hauptstadt Nairobi nicht nur das neue KHS-Büro Ostafrika ein, sondern hielt auch erstmals ein PET-Forum in dieser Region ab. Bei einem Cocktail-Empfang im neuen Büro konnten sich Kunden und andere Gäste auch gleich in den Räumlichkeiten umschauen. Dieses KHS-Büro wird das neue Drehkreuz für Ostafrika sein und als solches die Kunden in der Region bei allen Anfragen unterstützen, vom Kauf neuer Maschinen und kompletter Produktlinien bis zum Service.

Damit ist KHS nun auf dem gesamten Erdteil präsent: Neben der neuen Niederlassung für den Osten bedient das KHS-Büro in Johannesburg (Südafrika) den Süden, das Büro in Lagos (Nigeria) den Westen und das Büro in Kairo (Ägypten) den Norden des Kontinents. Aufgrund des nach wie vor rapiden Bevölkerungswachstums ist eine stetig steigende Nachfrage nach Konsumgütern absehbar. Es ist daher für KHS unerlässlich, sich in Afrika zu engagieren und vor Ort als Schlüsselpartner für bestehende und potenzielle Kunden verfügbar zu sein.

Das technische PET-Forum behandelte Innovationen und aktuelle Entwicklungen bei KHS-Verpackungslösungen und -Etikettierkonzepten sowie in der Abfüll- und Blasformtechnik. Zu den Teilnehmern gehörten 32 Kunden aus der Getränkeindustrie Äthiopiens, Eritreas, Kenias, Ugandas und Tansanias.