Wie stets können sich Partner wie Kunden und Lieferanten von KHS auf einem großzügig gestalteten Messestand willkommen fühlen und sich auf spannende Exponate zum Anfassen freuen. Selbstverständlich bleibt reichlich Raum für gute Gespräche in einem Ambiente mit hohem Wohlfühlcharakter nebst abwechslungsreichem Catering. Es erwarten Sie unter anderem spannende Themen aus dem Pack- und Palletierbereich. An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen schon einmal eines unserer Messehighlights – den Innopack Kisters TSP – etwas näher. Dieser Verpackungskünstler in der Hochleistungstechnologie ist äußerst flexibel einzusetzen, schont merklich Ressourcen und besonders auch die Kosten. Der hochmoderne Trayschrumpfpacker (TSP) verarbeitet präzise bis zu 7.200 Gebinde pro Stunde und erlaubt den Betrieb mit bis zu vier parallelen Bahnen für eine Vielfalt an Gebinden, zum Beispiel Tray und Film, nur auf Tray, Pad und Film oder nur Film. Beachtliche Verpackungsgrößen von bis zu 80 Zentimetern mal 41 Zentimetern sind möglich. Auch bei den Behältern kennt die Maschine kaum Grenzen: Dosen oder Flaschen, Behälter aus Glas, Metall oder Kunststoff (PET oder PP), zylindrisch oder eckig, hohe oder flache Behältnisse. Alles kann mit wenigen Handgriffen schnell und einfach umgestellt werden.

»Frühzeitig hat KHS den Nutzen von umwelt­schonenden und nachhaltigen Verpackungslösungen für seine Kunden erkannt. Mit ressourcenschonenden ­Maschinen, die mit geringstem Einsatz von Materialien arbeiten, werden wir auf der interpack 2014 das Fachpublikum aus aller Welt wieder begeistern.«

Dabei arbeitet die Maschine äußerst wirtschaftlich, spart Material, Zeit und Personal. Ganz wichtig für die Praxis: Mit ihr sind so genannte FullyEnclosed FilmPacks möglich – auch bei PET –, die Schrumpfverpackungen ohne Schrumpfaugen zulassen. Dies und alles Weitere dazu in unserem großen Innovationsteil. Für einen abwechslungsreichen Aufenthalt haben wir Ihnen ein paar Ausgehtipps zusammengestellt. Wir wünschen Ihnen angenehme Tage in Düsseldorf.

Willkommen in Düsseldorf

Unter den lebenswertesten Städten der Welt rangiert die Hauptstadt von Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, regelmäßig unter den ersten. Auch Messebesucher mit begrenzter freier Zeit können sich leicht von der Lebensqualität der Rheinmetropole überzeugen. Dafür ein paar unverbindliche Hinweise.

Shoppen und bummeln in der Altstadt und auf der Kö
Vom Messegelände erreichen Sie in einer Viertelstunde die Altstadt mit der weltberühmten Einkaufsmeile Kö (Königsallee) und ihren edlen Markenboutiquen. Auch wenn man nicht viel ausgeben möchte, lädt dieses historische Viertel zum Bummeln und Staunen ein. Verdursten werden Sie dabei sicherlich nicht: Die mehr als 300 Kneipen, die sich auf einem halben Quadratkilometer drängen, haben der Altstadt den Ruf der längsten Theke der Welt ein­gebracht. Und was wäre ein Besuch in Düsseldorf, bei dem man nicht das typische Altbier probiert hat? Ein besonderer Tipp ist die Traditionsgaststätte Im Goldenen Ring (Burgplatz 21) beim Schlossturm, der älteste Brauereiausschank der Stadt.

Will hoch hinaus: Fernsehturm Düsseldorf
Düsseldorfs Schätzchen: Lambertus­kirche mit schiefem Kirchturm (Mitte) und der Schlossturm direkt am Rheinufer (rechts)
Stilvoll: Stuck­verzierte Fassaden direkt am Rhein
Aussichtsreich: Blick über den Rhein
Atemberaubend: Rheinbrücke Düsseldorf-Flehe.
Der neue Zollhof: Gebäudeensemble des Architekten Frank Gehry im Medienhafen

Exzellente japanische Küche
Freilich gibt es Alternativen zur gutbürgerlichen Küche – und schließlich hat die Messewoche nicht nur einen Abend zum Ausgehen. Die rund 6.500 in Düsseldorf wohnenden Japaner, die der Stadt einen Hauch Fernostexotik verleihen, haben auch kulinarische Spuren hinterlassen. Wer authentische Gerichte aus dem Land der aufgehenden Sonne genießen möchte, kann sich in der Stadtmitte im Kikadu (Klosterstraße 38) von der Vielfalt ihrer Küche überraschen lassen, die weitaus mehr zu bieten hat als Sushi und Sake.

Tafeln im Hummer-Stübchen
Besonders fein können Sie dem Messegelände gegenüber auf der linken Rheinseite im Hummer-Stübchen (Bonifatiusstraße 35) dinieren, ausgezeichnet mit zwei Michelin-Sternen. Ein gutbestückter Weinkeller rundet die einfallsreichen Kreationen rund um das edle Schalentier ab.

Entertainment inklusive
Auch wenn Ihnen abends nach Unterhaltung zumute ist, werden Sie in Düsseldorf bestens bedient. An den ersten drei Messetagen gastieren unter anderem Robbie Williams, Deutschlands Comedy-Urgestein Otto Waalkes und Publikumsmagnet Mario Barth in Düsseldorf – ein wahrlich abwechslungsreiches Programm für unterschiedlichste Geschmäcker.

Ihre Ansprechpartner zu dem Thema

Christian Wopen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: +49 251 625561-21
E-Mail: wopen@sputnik-agentur.de